BILTWELL bringt Anfang 2017 das neue Helmmodell „Lane Splitter“ auf den Markt. Der BILTWELL Lane Splitter ist der erste (und bisher einzige) Helm der amerikanischen Kultmarke, der mit ECE-Homologation geprüft wurde. Das macht ihn im Verhältnis zu den beliebten BILTWELL Gringo Helmen auch etwas teurer, aber Helme von BILTWELL sind dennoch vergleichsweise günstig – und sehen immer cool aus.

Biltwell Lane Splitter

Der neue „Lane Splitter“ ist ein echter Integralhelm für Motorradfahrer und mit einem Klappvisier ausgestattet. Markant ist die hochgezogene Kinnpartie mit Lüftungsschlitzen, die wir schon beim BELL Moto 3 oder beim DMD 75 Helm gesehen haben. Aber eigentlich ist der BILTWELL Lane Splitter eine erstklassige Kopie des legendären SIMPSON Bandit Helms, der für Autorennen (Dragster) im Einsatz ist. Aber eine gute Kopie muss nicht schlecht sein. Und auch das neue Modell aus dem Hause BILTWELL wird mit den gewohnten Qualitäten überzeugen: sehr weicher Tragekomort, gute Optik und günstiger Preis. Wir empfehlen das Design für einen Chopper, oder Cafe Racer oder einen Bobber.

BILTWELL Lane Splitter Helm im Video

 

Auswahl von Helmlackierungen

In folgenden Farben kommt der BILTWELL Lane Splitter auf den Markt:

  • Flat Black
  • Flat Silver
  • Flat Titanium
  • Gloss Black
  • Gloss White
  • Gloss Blood Red
  • Bronze Metallic

Der Helm wird erstmals Anfang 2017 im deutschen Markt erhältlich sein.